Verein

Das Bild zeigt einen lichtdurchfluteten Gruppenraum auf der Mozartstraße
Der Blinden- und Sehbehindertenverein wurde 1923 als Selbsthilfeorganisation gegründet. Das Ziel unserer Organisation ist es, allen Blinden und Sehbehinderten im Vereinsgebiet Hilfe und Unterstützung in allen Lebenslagen, die durch die Sehbehinderung problematisch sind, zu gewähren.

Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Abgabenverordnung. Der Verein unterhält auf der Albertusstr. 22 eine unter der Woche täglich vormittags geöffnete Geschäftsstelle, hier werden u.a. folgende Beratungen angeboten:

> Beratung der Betroffenen und ihrer Angehörigen

> Beratung und Unterstützung bei

> Beantragung von Schwerbehindertenausweisen

> Blindengeld

> Rehamaßnahmen

> Erwerb von lebenspraktischen Fertigkeiten

> Orientierungs- und Mobilitätstraining

> Produktion „Vitusreport“ (CD mit blindenspezifischem redaktionellem Inhalt)

> Mitwirkung im Arbeitskreis „Umwelt, Verkehr, Mobilität“

> Für ein möglichst barrierefreies und ungefährliches Zurechtkommen von Blinden und Sehbehinderten Menschen im Straßenverkehr erarbeiten wir zusammen mit der Stadtverwaltung entsprechende Maßnahmen wie z.B. Warneinrichtungen an Ampelanlagen.